Fertig gebackenes Hausbrot - einfach nur gut ...

Hausbrot wie vom Bäcker

Gehe zum Rezept Rezept drucken
0 Zu Favoriten hinzufügen
Fertig gebackenes Hausbrot - einfach nur gut ... pinit
Hausbrot: Die Renaissance des Handwerks in unserer Küche

In einer Welt, die von schnelllebigen Trends und industrieller Massenproduktion geprägt ist, erlebt das gute alte Hausbrot eine bemerkenswerte Renaissance. Es geht dabei nicht nur um den schmackhaften Biss, sondern um den Prozess, die Zutaten und das tiefe Gefühl der Verbundenheit mit dem Essen, das wir täglich genießen.

Ein Hausbrot, das zu Hause gebacken wird, repräsentiert eine Rückkehr zu den Wurzeln der Brotkultur. Inmitten von Supermarktregalen voller standardisierter Brotvarianten wird das handgefertigte Brot zu einem Symbol für die Wertschätzung von Qualität und Tradition.

Der Weg zu einem perfekten Hausbrot beginnt mit der sorgfältigen Auswahl der Zutaten. Viele Hobbybäcker schwören auf hochwertiges, oft regionales Mehl. Diese Entscheidung geht über den Geschmack hinaus – sie unterstützt auch lokale Landwirtschaftsbetriebe und fördert eine nachhaltige Herangehensweise an die Küche.

Ein weiterer Schlüsselaspekt des Hausbrotes ist die Zeit. Anders als die eilige Produktion in großen Bäckereien erfordert hausgemachtes Brot Geduld. Die Teigruhe und Fermentation sind nicht nur Schritte im Rezept, sondern ein Prozess, der die Aromen entfaltet und dem Brot eine einzigartige Textur verleiht. Diese langsame Gärung erlaubt den natürlichen Enzymen und Mikroorganismen im Teig, ihre Magie zu wirken und dem Brot eine besondere Note zu verleihen.

Auch das Auge isst mit …

Die Kunst des Formens und Einschneidens des Teigs ist ein weiterer entscheidender Schritt im Brotback-Handwerk. Jeder Bäcker entwickelt im Laufe der Zeit seine eigenen Techniken und Muster, die das Brot nicht nur schmackhaft, sondern auch visuell ansprechend machen. Dieser kreative Ausdruck ist Teil dessen, was selbst gebackenes Brot zu einer persönlichen und künstlerischen Erfahrung macht.

Selbst gebackenes Brot ist nicht nur Nahrung; es ist ein Ausdruck von Gemeinschaft und Tradition. Familien haben oft ihre eigenen überlieferten Rezepte und Backrituale, die von Generation zu Generation weitergegeben werden. Das gemeinsame Backen von Brot kann zu einem verbindenden sozialen Ereignis werden, bei dem Menschen zusammenkommen, um ihre Liebe zur handwerklichen Kunst des Brotbackens zu teilen.

Die Rückkehr zum eigenen Brot steht im Einklang mit dem wachsenden Interesse an gesunder Ernährung und bewusstem Konsum. In einer Zeit, in der viele Lebensmittel mit künstlichen Zusatzstoffen beladen sind, bietet das selbst gebackene Brot eine Möglichkeit, die Kontrolle über die Qualität der Zutaten zu behalten und den Nährwert des Brotes zu optimieren.

Und die Belohnung ist groß – ein köstliches Brot, das nicht nur den Gaumen, sondern auch die Seele befriedigt. Ein Hausbrot ist eine Huldigung an die Schönheit des traditionellen Handwerks und die Freude am bewussten Genuss, und es findet seinen Platz mitten in unserer modernen Küche.

zurück zu den Brotrezepten

Hausbrot wie vom Bäcker

Selbstgebackenes Brot ist ein Genuss, und dieses einfache Rezept liefert ein köstliches Ergebnis, das durch seine Einfachheit auch fast schon eine Geling-Garantie hat. Wir haben dieses Brotrezept zu unserem "Hausbrot" erkoren.
Inzwischen backe ich es zwei bis dreimal in der Woche. Durch seinen 50 prozentigen Roggenanteil ist es gleichermaßen für ein süßes Frühstück als auch für herzhafte Brotzeiten sehr geeignet.

Mit den darin enthaltenen Körnern kannst du richtig experimentieren. Je nachdem welche Körner überwiegen ändert sich auch der Geschmack ein wenig.

Außergewöhnlich ist, dass der Teig nicht geknetet werden muss. Alle Zutaten zusammenrühren genügt in diesem Fall vollkommen.

Genieße es mit Butter, Olivenöl oder deinem Lieblingsaufstrich – ein selbstgebackenes Meisterwerk, das Ihren Gaumen erfreut!

 

Fertig gebackenes Hausbrot - einfach nur gut ... Pin Recipe
0 Zu Favoriten hinzufügen

Zutaten

Und so geht's:

  1. Mische Mehl, Salz, Zucker, Hefe und Körner in einer Schüssel.
    Füge das Wasser hinzu und rühre die Zutaten zu einem geschmeidigen Teig.
    Achtung: Der Teig ist sehr klebrig!

    Gib nun den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche und bestäube ihn zusätzlich mit Mehl.

    Bringe dein Brot in die gewünschte Form und setze es dann auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech.
    Zudecken und an einem warmen Ort ca. 30 Minuten gehen lassen.

    Heize deinen Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vor und backe dann dein Brot für ca. 1 Std. auf der mittleren Schiene.

    Dann rausnehmen, auskühlen lassen (falls du so lange warten kannst) und dann genießen!

    Der Anschnitt unseres Hausbrotes: Feine Krume, schön verteilte Körner und tolle Kruste.

    Vor dem Backen muss das Hausbrot in Form gebracht werden.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert